Blusen mit Trompetenärmeln – für welchen Typ sind sie geeignet? Teil 2

In der Woche vor Ostern war ich für ein paar Tage in Rom. Dort waren die Temperaturen schon frühsommerlich warm. Und was trugen da die stilsicheren Italienerinnen? Richtig: Blusen, Blusen und nochmals Blusen! Ein Trend, der durch alle Altersgruppen geht und für jede Figur umsetzbar ist.

Dabei ist die Vielfalt enorm:  Kurze und extralange Modelle, bauschig oder gerüscht, clean oder folkloristisch geschnitten, mit Streifen und Blumenprints, in Knallfarben oder in dezenten Pudertönen. Eigentlich müsste da jedes Töpfchen den richtigen Deckel finden. Abgesehen von den Farben und Materialien kommt es besonders auf den Schnitt an, ob eine Bluse gut zu Dir passt. Im ersten Teil habe ich die einzelnen Figurtypen vorgestellt und beschrieben, welche Schnitte für den A- und den Y-Typ besonders vorteilhaft sind. Hier geht es jetzt um die richtigen Blusen für den X- und den H-Typ.

Blusen für den X-Typ

Deine Schulter und deine Hüfte sind gleich breit und in der Mitte bist du deutlich viel schmaler? Neid lass nach; du bist ein X-Typ! Eine so schöne Taille muss natürlich ordentlich betont werden. Deshalb sind für dich Blusen vorteilhaft, die entweder stark tailliert sind oder in der Taille gebunden werden.

Ideal dafür sind Wickelblusen, wie auf dem Foto, die am besten zu Hosen oder Röcken mit hoher Taille (High-Waist) kombiniert werden. Frauen mit einer X-Figur können das sehr gut tragen. Diese sehr modische Bluse hat außerdem viel Volumen am Ärmel und zwar genau in Taillenhöhe. Dadurch kommt es zu einem zusätzlichen Hingucker, der eine X-Silhouette vorteilhaft in Szene setzt. Doch: Vorsicht Falle! Für ein vollschlankes oder besonders vollbusiges X sind diese Keulenärmel nicht zu empfehlen, denn sie tragen ganz schön auf.

Wenn dir das zu modisch ist, wie wäre es dann mit einer Longbluse, die in der Taille mit einem Gürtel zusammengehalten wird? In den 80ern gab es das ja schon einmal und jetzt ist es wieder modern und ganz wunderbar für deine Figur. Eine schmal geschnittene, knöchellange Hose dazu und schon bist du fertig!  Auch Blusen mit Schösschen in der Taille sind ideal für dich. Was Du eher meiden solltest, sind weit ausgestellte Blusen, die Deine schöne Körpermitte verdecken – es wäre doch zu schade!

Blusen für den H-Typ

Deine Hüfte, deine Schulter und deine Taille sind gleich oder fast gleich breit? Du bist ein H -Typ, wie wunderbar! Die H-Figur ist fast gar nicht kurvig und wirkt deshalb eher sportiv. Sportive Muster, wie Streifen und Karos passen gut dazu und sind in diesem Sommer besonders angesagt.

Sportive Streifenbluse mit femininen Rüschen-Details

Bluse mit Trompetenärmeln

Neu ist, dass die sportiven Muster nun zu besonders femininen Blusen verarbeitet werden, z.B. Streifen mit Rüschen und Volants. Das macht sie besonders für die H-Figur interessant. Willst du nämlich weiblicher und kurviger wirken, solltest du einfach mit deiner Kleidung Schwung aufnehmen. Wie das geht? Na, zum Beispiel mit Trompetenärmeln! Die sind nämlich geradezu geschaffen für eine H-Figur. Auch Blusen mit Volants am Saum, die die gerade Hüfte umschmeicheln, sind wunderbar für dich. Modelle, die bis zur Taille gerade und körpernah geschnitten sind und ab da weit werden, lassen deine gerade Figur ebenfalls kurviger wirken. (Ich bin ja das Ober-H und finde auf den beiden Fotos kann man sehr gut sehen, dass schon allein der Trompetenärmel meine Figur weiblicher erscheinen lässt.)

Möchtest du einen Bauch verschwinden lassen, so bist du mit einer Empire-Bluse gut beraten. Bis unter die Büste liegt sie eng an und fällt dann weit fließend nach unten. Für Frauen mit großer Oberweite oder einem sehr hohen Bauchansatz ist dieser Schnitt aber leider nicht zu empfehlen. Ihnen empfehle ich körpernahe, aber locker fallende Tuniken mit schönen Ethno-Stickereien am Dekolleté und am Saum. Auch ein ganz aktueller Trend!

zu diesem Beitrag: